Personensuche USA - Suchdienst USA0
0
00
Projekt Kenia

Wir arbeiten momentan an einem Projekt zur Hilfe von Schulkindern im Ort Kionyweni, Kenia.

Bei diesem Projekt "Huduma Kwa Watoto" (Hilfe für arme Kinder) geht es darum Kindern Schulzubehör wie Bücher, Stifte, Schuluniformen usw. in Kionyweni (Kenia) zu finanzieren.

In einem zweiten Projekt geht es darum den Menschen im Ort Kionyweni (Machakos) zu helfen die an Wasserknappheit leiden (siehe Bilder). Wir unterstützen einzelne Familien die es am härtesten getroffen hat mit Wassertanks. Diese Tanks werden als Auffangbehälter für (Regen) Wasser verwendet.

Bei meinem Besuch in Kenia war ich schockiert über die Misstände in manchen Gebieten.  Man kann sich das hier in Deutschland gar nicht vorstellen. Da meine Frau aus Kenia ist und Ihr solche Misstände mehr als bekannt sind haben wir uns entschlossen diese beiden Projekte ins Leben zu rufen. Unser Projektleiter vor Ort hilft momentan einigen Familien mit Geldern um z. B. Essen oder andere nötigen Dinge zu kaufen. Die anhaltende Trockenheit speziell im Machakos Distrikt sorgt dort seit Jahren für Probleme wie z. B. Ernteausfälle

Die meisten Familien sind auf Landwirtschaft angewiesen und können bei Ernteausfällen die es in den letzten Jahren immer öfter gibt kaum überleben. Am meisten beindruckt hat mich eine ca. 95 Jährige Frau die trotz Ihres hohen Alters immer noch jeden Tag auf Ihr Maisfeld geht um dort nach dem rechten zu sehen.

Bei Bezahlung eines Suchauftrages können Sie gerne 5 oder 10 Euro oder auch jeden anderen Betrag den Sie wünschen zur Erschaffung und Erhaltung unserer beiden Projekte in Kenia spenden. Wir garantieren das Ihr Geld hier ausschliesslich für unsere beiden Projekte in Kenia verwendet wird.

Auch ohne einen Suchauftrag können Sie uns gerne kontaktieren und fragen zu unseren beiden Projekten stellen oder uns  finanziell unterstützen. .

UPDATE: Bei unserem Besuch in Kenia im April/Mai 2008 war es uns möglich einer Grossfamilie einen 6000 Liter Wassertank zu bezahlen (siehe Bilder unter "Projekt Bilder"), auch konnten wir die Familie mit Lebensmittelpaketen ausstatten und den Kindern Schuhe kaufen. Einigen Familienmitgliedern wurden dringende Arztbesuche ermöglicht. Außerdem wurden Medikamente für Bluthochdruck und Arthrose gekauft. Wir danken allen die uns bisher so tatkräftig unterstützt haben.

UPDATE: Bei unserem Besuch in Kenia im November/Dezember 2009 konnten wir uns auf andere Dinge als Wasser konzentrieren. Durch teils ergiebige Regenfälle wurde der sonst so trockene Machakos Distrikt auch einmal mit Wasser belohnt. Bei unserem Besuch wurden bereits Bohnen und Kunde (ein Spinat ähnliche Gemüse) geerntet. Nach Rücksprache mit unserem Projektkoordinator wurde uns mitgeteilt dass Mitte Januar  bereits Mais geerntet werden kann. Bei unserem Besuch konnten wir wieder Arztbesuche ermöglichen, einigen Kinder wurde die Behandlung von Ringwurmerkrankungen ermöglicht die ebenfalls sehr teuer ist (ca. 50 Euro pro Kind). Lebensmittel die nicht angebaut werden wurden ebenfalls in grossen Mengen gekauft, dazu zählen Öl, Zucker, Salz usw. 2 Personen  wurden die Gründung von Kleinfirmen ermöglicht.

UPDATE: Bei unserem Besuch in Kenia im August 2014 konnten wir wieder Familien mit Essen und Medikamente unterstützen. Weiterhin wurden Schuluniformen und Schuhe gekauft.

Der nächste Projekteinsatz in Kenia wird voraussichtlich 2016 sein.

Flussbett in Kionyweni
Anwohner graben Stunden um ein wenig Wasser zu bekommen


SuchdienstUSA@t-online.de